Antwort auf: »Schleswig-Holstein blüht auf, aber Kröppelshagen verblüht«

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion im Gemeinderat von Kröppelshagen-Fahrendorf, möchten zu dem in der letzten Dorfzeitung veröffentlichten Leserbrief von Herrn Ralf-Thomas Müller wie folgt Stellung beziehen:

Herr Müller behauptet in seinem Brief, dass die Anregung, an dem Projekt „Schleswig-Holstein blüht auf“ teilzunehmen, von der Fraktion „Dorfleben“ stammt. Dies ist ein Irrglaube; denn in der Sitzung des Umweltausschusses vom 29.10.2018 (!) unterbreitete die SPD-Fraktion diesen Vorschlag dem Ausschuss und war über die Zustimmung der anderen Fraktionen erfreut.

Dass es dann bis zum Juni 2019 dauerte, bis dieses Thema im Gemeinderat auf die Tagesordnung kam, ist den üblichen Formalitäten geschuldet. Da nun die Zeit wegen der Sommerferien bis zur Aussaat knapp wurde, mussten die geeigneten Flächen auf der von Herrn Müller besuchten Gemeinderatssitzung festgelegt werden, ohne dass dieses Thema vorher in den Fachausschüssen diskutiert werden konnte. Unsere Einwände galten den vorgesehenen Flächen und nicht dem Vorhaben als solchem. Wir hatten nämlich im Vorwege Gespräche mit einigen Anwohnern geführt und, ob Sie es nun glauben oder nicht, wir haben auch unsere „politische Erfahrung“ mit eingebracht. Und Folgendes ist passiert:

Zwei der vorgesehenen Flächen hätte man mit heimischen Blumenzwiebeln wohl mindestens
genauso gut bepflanzen können. Bei einer dritten dauerte es keine vierzehn Tage, bis darauf geparkt wurde, respektive der Verkehr auf diese Fläche ausweichen musste. Für die unserer Meinung nach am besten geeignete Fläche am Düvel blieb dann allerdings kein kostenloses Saatgut mehr übrig, sodass die Gemeinde nachkaufen musste. Wenn es nach uns gegangen wäre, hätten wir unsere Idee vom blühenden Kröppelshagen gerne von Anfang bis zum Ende unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit begleitet.

Und übrigens noch etwas zu Ihrer Information: Wir, die SPD in Kröppelshagen, bepflanzen schon seit einigen Jahren regelmäßig den Blumenkasten Ecke Drosselstieg/Unstedtenweg zu den Jahreszeiten immer neu. Uns jetzt zu unterstellen, dass Kröppelshagen mit uns verblüht, halten wir für einen „Fake“.

Uns hat dieser Leserbrief gezeigt, dass wir unsere Ideen und Entscheidungen künftig viel transparenter darlegen müssen. Hierfür werden wir unsere Website „spd-kf.net“ in Zukunft stärker nutzen und auch das Gespräch mit Ihnen suchen.

SPD-Fraktion: Fabian Harbrecht, Carsten Soltau (parteilos), Lennart Diener, Michael Rebsdat, Christel Bathke

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest mit vielen blühenden Frühlingsblumen!

Der Leserbrief erschien in der Dorfzeitung Ausgabe 62, Winter 2019 S. 47, https://www.amt-hohe-elbgeest.de/media/custom/1798_3481_1.PDF?1576205386